Neuigkeiten aus der Friedhofsverwaltung

 

Ein Angebot an alle Grabstätteninhaber/innen

 

Viele haben die Veränderung auf dem Friedhof in Kleinlangheim schon wahrgenommen: Der inzwischen überwiegende Wunsch nach einer Urnenbestattung auf den dafür vorgesehenen Flächen führt dazu, dass die Gräberfelder für die Sarg-Bestattungen immer mehr freie Flächen zeigen.

Das erlaubt uns ein Angebot zu machen, das bisher nicht möglich war:

 

Alle Grabstellenbesitzer/innen können ab jetzt

den Grabstein ihrer Verstorbenen stehen lassen,

wenn die Belegzeit abgelaufen ist.

So bleibt die Erinnerung an die Verstorbenen auch weiterhin bewahrt, ohne dass sich die Hinterbliebenen künftig um die Pflege der Grabstätte kümmern müssten. Auch die Kosten für den Abbau und die Entsorgung des Grabsteins entfallen dadurch (meist ein Betrag zwischen 300 - 500 €).

 

Zwei Voraussetzungen müssen allerdings erfüllt sein:

1. Die Grabumrandung muss (wie bisher auch) abgebaut und die Grabfläche eingeebnet sein, so dass sie wieder mit Gras eingesät werden kann.

2. Es muss ein Betrag von 200 € auf ein Sonderkonto des Friedhofs überwiesen werden. Davon soll in den folgenden Jahrzehnten die Pflege der Grabstelle und die Sicherung des Grabsteins beglichen werden.

 

Die Kirchengemeinde und der Kirchenvorstand würden sich freuen, wenn auf diese Weise die Erinnerung an die ehemaligen Bewohner unseres Ortes länger gepflegt werden könnte und unser Friedhof auch ein Ort des Rückblicks auf frühere Generationen wird und bleibt.

 

Pfr. Harald Vogt