Posaunenchor

Im Posaunenchor Kleinlangheim spielen zurzeit 23 Bläserinnen und Bläser. Mit einem vielseitigen Repertoire und einer abwechslungsreichen Mischung von geistlicher und weltlicher Musik bereichern wir das kulturelle und geistliche Leben unserer Gemeinde. Vor allem spielen wir in den Gottesdienste an den kirchlichen Feiertagen, aber auch zu besonderen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten und Beerdigungen. Ebenso lässt der Chor bei festlichen Anlässen oder Jubiläen der ortsansässigen Vereine sein „Blech“ erschallen.


Das Musizieren in der Gemeinschaft macht uns große Freunde! Und diese Freunde möchten wir gerne an Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene weitergeben!
Deshalb freuen wir uns über jede und jeden, der einmal zum ‚Schnuppern‘ bei uns vorbeikommt.


Wir treffen uns jeden Dienstag um 20 Uhr im Gemeinderaum in der Kirchenburg. Auch unsere Posaunenchorleiterin, Inge Hertwig, gibt gerne Auskunft und ist zu erreichen unter Tel. 09325 480.

 

Ein Blick in unsere Geschichte

Der Posaunenchor Kleinlangheim wurde 1925 von Georg Scheidt gegründet. Weitere Bläser der ersten Stunde waren:  Kasper Dürr, Paul Klein, Simon Hörner, Hans Hügelschäfer, Heinrich Röder sen.,  Leonhard Scheid, Ferdinand Schwab, Hans Wilhelm und Heinrich Wurm.
In den Wirren des zweiten Weltkrieges ist der Chor kurzfristig auseinandergebrochen. Doch bereits im Jahr 1944 wurde er wieder ins Leben gerufen. Von 1945 bis 1948 und von 1956 bis 1961 leitete G. Fürst den Chor. In den Jahren 1956 bis 1961 leitete der damalige Grundschullehrer von Kleinlangheim, Emil Zeiler, die musikalischen Geschicke des Chores.  Daran anschließend übernahm Georg Müller den Dirigentenstab bis zum Jahr 1986. Für seine 25jährige Dirigentschaft wurde er 1986 zum Ehrenchorleiter ernannt. Ab 1986 übernahm Hans Meyer den Posaunenchor und führte in den zehn Jahren seiner Leitung einiges an neuerer Bläserliteratur ein. Zum Jahresanfang 1997 bis zum Frühjahr 2005 dirigierte Inge Hertwig. In den Jahren 2005 bis 2015 übernahm Karl-Heinz Umbeer die Geschicke des Chores.


Im Jahr 2015 konnte der Chor auf eine 90jährige, ereignisreiche Geschichte zurückblicken. Seit 2016 leitet Inge Hertwig den Chor wieder. Die Instrumentenbreite reicht von der Trompete bis zum Flügelhorn über Tenorhorn, Zugposaunen, Bariton bis hin zum Tiefbass.
Einige Instrumente wie z. B. Waldhorn, Trompete, Zugposaune und ein weiterer Tiefbaß sind momentan „verwaist“. Wenn jemand Lust hat, ein Instrument zu erlernen oder es vielleicht schon spielen kann, kann sich gerne mit uns in Verbindung setzen. Wir freuen uns über jeden neuen Bläser in unserer Mitte.